Ort: München

GMDS Münchner Archivtage

Leitthema: "Aktueller Stand zu digitalen und IHE-konformen Gesundheits- und Patientenakten sowie Signaturen und ECM-Systemen“

Das 48. Treffen der GMDS-Arbeitsgruppe „Archivierung von Krankenunterlagen“ wird aufgrund der aktuellen Corona-Situation vom 01./02. Dezember 2020 auf den 24./25. Juni 2021 verschoben. Es findet weiterhin im Klinikum rechts der Isar (MRI) in den Räumen des Zentralinstitutes für Translationale Krebsforschung der Technischen Universität München (TranslaTUM) statt.

Es ist geplant, das Gedenksymposium zu Ehren von Dr. Carl Dujat am 12. April 2021 im Rahmen der DMEA-Satellitenveranstaltung in Berlindurchzuführen. Zusammen mit Prof. Dr. Paul Schmücker hat Dr. Carl Dujat die Archivtage zu einer wichtigen Veranstaltung entwickelt, welche an Aktualität bis heute nicht verloren hat.

Das Leitthema befasst sich v.a. mit dem aktuellen Stand von digitalen und IHE-konformen Gesundheits- und Patientenakten, Signaturen, ECM-Systemen und Integrationsplattformen. Schwerpunkte der Tagung sind u.a. der Stand der digitalen Archivierung in Deutschland, Konzepte und Lösungen des Universitätsklinikums rechts der Isar (MRI-TUM), Integrationsplattformen von IHE- und FHIR-basierten Lösungen, Interoperabilität von elektronischen Archivsystemen sowie aktuelle rechtliche Anforderungen.

Unser Geschäftsführer Thomas Lichtenberg und der MARABU-Gründer Ralf Günther werden vor Ort unsere neue Lösung NEXUS / MD-Cube vorstellen, die Krankenhäusern die ab 1.1.2021 zwingend digitale Kommunikation mit dem Medizinischen Dienst ermöglicht. An unserem Ausstellungsstand stehen wir Ihnen gern für Fragen und kurze Beratungsgespräche zur Verfügung.

Wo

Münchner (Universitäts-)Klinikum rechts der Isar (MRI) der Technischen Universität München (TUM)

Weitere Infos

Programm (pdf)

Zurück