Startseite / Magazin / Nachricht

PEGASOS hilft bei der Einhaltung des neuen Patientenrechtegesetzes

| Marabu-Redaktionsteam | Aus dem Unternehmen

Ansicht einer Patientenakte in PDF-Form zur Aushändigung an den Patienten
Ansicht einer Patientenakte in PDF-Form zur Aushändigung an den Patienten

Am 26. Februar diesen Jahres ist das Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten in Kraft getreten. Ziel der Bundesregierung war es, die Patientenrechte, die bisher an verschiedenen Stellen im Gesetz geregelt wurden, in einem einheitlichen Gesetz (§ 630 BGB) festzuhalten und die Position der Patienten gegenüber Medizinern und Krankenkassen zu stärken.

Zentrales Element ist der neu im Bürgerlichen Gesetzbuch verankerte Behandlungsvertrag, der die Beziehung zwischen Arzt und Patient regelt. Ärzte sind nunmehr dazu verpflichtet, ihre Patienten verständlich und umfassend über erforderliche Untersuchungen, Diagnosen und Therapien zu informieren. Zum Zwecke der Dokumentation hat der Behandelnde eine Patientenakte in Papier- oder elektronischer Form zu führen. Darin müssen sämtliche Maßnahmen enthalten sein, insbesondere die Anamnese, Diagnosen, Untersuchungen, Befunde, Therapien und Eingriffe sowie ihre Wirkungen, Einwilligungen, Aufklärungen und Arztbriefe. Die Patientenakte muss mindestens 10 Jahre aufbewahrt werden und jederzeit auf Verlangen vom Patienten eingesehen werden können. Dieser kann auch Abschriften bzw. Kopien von der Patientenakte verlangen - allerdings auf seine Kosten.

Bei unvollständiger Dokumentation wird zulasten der Ärzte davon ausgegangen, dass nicht dokumentierte Behandlungen auch nicht erfolgt sind. Spätere Einträge und Löschungen dürfen nur vorgenommen werden, wenn der ursprüngliche Inhalt erkennbar bleibt und das Änderungsdatum hinzugefügt wird. Im Streitfall stellt die Patientenakte damit das wichtigste Dokument dar und sollte deshalb gewissenhaft geführt werden.

Mit einer elektronischen Patientenakte wie der PEGASOS ePA werden alle Dokumente revisionssicher archiviert und sind jederzeit auffindbar. Änderungen sind ab dem Zeitpunkt der Digitalisierung nicht mehr möglich und nachträglich hinzugefügte Dokumente als solche erkennbar. PEGASOS unterstützt Sie zudem bei der Akteneinsicht durch den Patienten. So kann diesem ein zeitlich begrenzter, nur lesender Zugriff auf seine Patientenakte gewährt werden. Sämtliche Belege können außerdem zu einem PDF zusammengefasst und an den Patienten ausgehändigt werden. Mit PEGASOS können Sie so Ihren Service gegenüber Ihren Patienten verbessern und Ihre Erfolgschancen bei Streitfällen oder Regressansprüchen steigern.

Über den Autor

NEXUS / MARABU Redaktionsteam

Das NEXUS / MARABU Redaktionsteam besteht aus Mitarbeitern verschiedener Fachabteilungen, die ihren Erfahrungsschatz sowie interessante News und Links zu Branchenthemen abwechselnd in unserem Magazin veröffentlichen.

Zurück